Loading...

Herbert Grunwaldt – Meister des Aquarells und der Radierungskunst

12.11.1928 – 01.07.2014

 

Der Hamburger Künstler begann seine künstlerische Laufbahn mit dem Studium an der Hochschule für Bildende Künste, Hamburg. Dort studierte er freie Kunst bei den Dozenten Willy Titze, Wilhelm Grimm und Alfred Mahlau.

Inspiriert von der besonderen Empfindung der Natur aber auch durch die Beobachtung romantischer Genres, wie z.B. die Lebensart der Zigeuner und die Atmosphäre von Zirkusdarbietungen in seiner Kindheit, bis hin zu Impressionen aus Literatur und Musik, entsteht eine künstlerische Reise vom Naturalistischen zum Surrealen.

Neben seinem persönlichen Engagement bei den Benefiz-Ausstellungen für Amnesty International werden die Werke von Herbert Grunwaldt in Form von Ausstellungen und Veröffentlichungen präsentiert.